Mein Körper gehört mir (Präventionsprojekt zum Thema sexueller Missbrauch)

Sexueller Missbrauch an Mädchen und Jungen ist immer noch bei vielen ein Thema, über das man lieber nicht spricht, mit dem man nichts zu tun haben will. Er ist weiter verbreitet, als man glaubt oder glauben will. Die Augen davor zu verschließen bedeutet, unsere Kinder allein zu lassen und ihnen die erforderliche Hilfe und Unterstützung zu verweigern.

Neben der elterlichen Fürsorge wollen auch wir als Schule einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, das Selbstbewusstsein unserer Kinder zu stärken.

Eine Möglichkeit der kindgerechten und wirksamen Präventionsarbeit ist der Besuch des interaktiven Theaterstücks "Mein Körper gehört mir".

Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen/Lehrern und den Theaterpädagogen entwickeln die Kinder Schritt für Schritt Fähigkeiten, um ihr Selbstvertrauen zu stärken und Situationen besser einschätzen zu können, ihren Körper als etwas Wertvolles zu betrachten, sich gegen Misshandlung zu wehren und Hilfe zu holen.

Dabei wird ausdrücklich vermieden, den Kindern Angst und Misstrauen zu vermitteln.

Im Sommer erleben die Kinder der dritten Klassen das Theaterstück und werden in intensiven Gesprächen mit dieser Thematik arbeiten.